kuenstler

Stefan Matthewes

Klavier

Stefan Matthewes

Stefan Matthewes stammt aus Hamburg, wo er seine Laufbahn in der Meisterklasse von Elgin Roth an der Hochschule für Musik und Theater begann. Im Anschluss an sein Konzertexamen wurde er gern gesehener Gast zahlreicher Orchester, mit denen er die Klavierkonzerte Beethovens, jenes von Schumann sowie das dritte Klavierkonzert von Bartók aufführte. Mit seinem Solo-Repertoire richtet er einen liebevoll-nachdenklichen Blick auf das Wien von Beethoven, Schubert und Brahms. Mit dem Flötisten Martin Gonschorek verbindet ihn eine langjährige Partnerschaft im Studio und Konzertsaal. In der Formation Weisser Rausch entwickelt Stefan Matthewes seit 2000 neue Konzertformen aus der klassischen Literatur.

Foto: Rosa Frank

stefan-matthewes.de

»Beredtes, reifes Schubert-Spiel (G-Dur Sonate, op. 78) nach der Pause; Apotheose des Liedes (frei nach Wagner zitiert) in immer neuen Ansatzpunkten; ‚himmlische‘ Längen sehr schön gebändigt. – Das Publikum war äußerst angetan von einem Pianisten mit ‚Persönlichkeit‘.« Neue Westfälische
php weisserrausch.de